Infos Länder
Infos Nationalparks
Infos Gorillas & Co
Infos Ethnien

Kafue Nationalpark

Der Kafue Nationalpark in Sambia ist nicht nur der älteste und größte des Landes, sondern auch der zweitgrößte Nationalpark der Welt. Er wurde 1950 zum Nationalpark erklärt, umfasst ein Gebiet von 22.400 km² und ist damit größer als Hessen. Er liegt zentral im südlichen Teil Sambias etwa 200 km westlich der Stadt Kafue. Der gleichnamige Fluss bildet zusammen mit dem 370 km² großen Itzhiezhi-See die östliche Grenze des Parks. Dieser See wird durch die Kafue-Talsperre gestaut.

Der Park bietet vor allem im Norden immer noch ein Stück unberührte Wildnis Afrikas und ist hervorragend für Safaris oder Vogelbeobachtungen und Fischen an den Flüssen Lunga, Lufupa und Kafue geeignet.

Besonders beeindruckend ist das Artenreichtum von Antilopen, die hier leben. Mit über 20 Arten gilt der Park als artenreichstes Antilopengebiet der Welt. Darüber hinaus beherbergt der Kafue Nationalpark weitere faszinierende Wildtiere wie Wildhunde, Löwen, Leoparden, Hyänen, Warzenschweine, Zebras, Gnus und Büffel. Der größte Teil der 491 Vogelarten ist im Norden zu finden.

Im Norden ist das Territorium durch Lufupa-Wald geprägt, dessen Baumbestand, vor allem an beliebtem Teak-Holz, jedoch stark gelichtet ist. Auch die in der Regenzeit überfluteten, offenen Auen tragen zum Landschaftsbild des Nordens bei. Bekannt ist die verblüffende Busanga-Aue. Weiter südlich geht die Vegetation zunächst in Buschland über und nimmt später stärker den Charakter der Kalahari an.

In der heißen Trockenzeit von Juni bis Oktober kann man besonders gut die wilden Tiere an den übrig gebliebenen Wasserlöchern beobachten. Hingegen in der Regenzeit, die etwa im November beginnt, beeindrucken die frische, grüne Landschaft und die sehr guten Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung die wenigen Besucher.




Sangha Lodge News

Sonntagmorgen – die Lodge-Gäste waren zum Gorilla-Tracking aufgebrochen. Mark Jefferies, eine befreundeter Südafrikaner und Pilot sagte plötzlich: Lass uns doch mal Dein Camp aus der Luft betrachten. … mehr (Rod Cassidy, Manager Sangha Lodge, ZAR, Oktober 2010)