Infos Länder
Infos Nationalparks
Infos Gorillas & Co
Infos Ethnien

Mupa National Park

Der Mupa National Park in Angola liegt im Süden des Landes in der Provinz Cunene. Am 26. Dezember 1964, als Angola noch unter der Kolonialmacht Portugals stand, wurde er zum Nationalpark erklärt und hat eine Größe von 6.600 km². Begrenzt wird der Park von den Flüssen Colui im Norden und Nordwesten, sowie vom Cuene im Westen, die beide ganzjährig Wasser führen.

Das Gebiet ist hügelig ist mit Flusstälern durchzogen. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 22,8°C mit einem jährlichen Niederschlag von 620 mm.

Bekannt ist der Park vor allem für seine artenreiche Vogelwelt, die noch weitgehend unerforscht ist. Obwohl der Mupa National Park ursprünglich als Rückzugsgebiet eines besonderen Giraffen Sub-Spezies dienen sollte, leben dort seit 1974 keine Giraffen mehr. Jedoch kann man andere faszinierende Wildtiere wie Löwen, Leoparden und Tüpfelhyänen bestaunen.

Die Flora besteht vor allem aus drei verschiedenen Vegetationstypen. Man findet vorwiegend trockenes Gras- und Buschland und Miombowäldern vor.



Anzeige: