Infos Länder
Infos Nationalparks
Infos Gorillas & Co
Infos Ethnien

Der Takamanda Nationalpark

Der 2008 gegründete Takamanda Nationalparkgehört zu den jüngsten Schutzgebieten von Kamerun. Von Seiten der Öffentlichkeit und der Landesregierug genießt der Park schon heute ein ungemeines Interesse. Der Takamanda Nationalpark erstreckt sich entlang der Grenze zu Nigeria. Die Mba-Berge bilden eines der Wahrzeichen dieses beliebten Parks und ziehen die Reisenden magisch an



In dem wundervollen Takamanda Nationalpark leben die stark bedrohten Cross-River-Gorillas. Mit der Gründung dieses Parks wurde den seltenen Tieren ein eigener und geschützter Lebensraum geschaffen. Heute leben geschätzte 115 Tiere in Frieden auf diesem herrlichen Fleckchen Erde. Das entspricht knapp der Hälfte der Gesamtpopulation dieser Spezies. Auf einer Fläche von gerade einmal 676 km² ist Kamerun in einem Park vereint und bildet das Herz des Landes.




– Anzeige –



Die Cross-River-Gorillas und zahlreiche weitere Tierarten begeistern Reisende und Einheimische gleichermaßen. Weiterhin genießen die Gorillas die Ergebnisse eines Übereinkommens von 10 Staaten zum Schutz dieser Tiere. Eine Koalition bestehend aus dem UN Umweltprogramm, der World Association of Zoos and Aquariums, erklärte das Jahr 2009 zum Jahr des Gorilla, um das Bewusstsein der Weltbevölkerung bezüglich dem Schutz der Gorillas zu steigern.



Die Wildlife Conservation Society (WCS) setzte sich für die Gründung dieses Naturschutzgebietes ein, mit dem Ziel, die Wilderei einzudämmen und die Abholzung zu stoppen, welche zu so erschreckend niedrigen Ziffern der Gorillapopulation führten. Diese wundervollen Tiere sollten auch unsere zukünftigen Generationen bewundern dürfen.



Kamerun schickt eine Botschaft hinaus in die Welt, von welch enormer Bedeutung der Schutz bedrohter Tiere ist. Zeiten zersplitterter Lebensräume und isolierter, dünner Primatenpopulationen sind Vergangenheit. Heute bewegen sich die Gorillas frei über die Grenze hinweg zwischen dem Takamanda Reservat in Kamerun und Nigerias Cross River Nationalpark.




Anzeige: