Startseite / DR Kongo

DR Kongo

DR Kongo
Reiseempfehlung vom Spezialisten

Land und Landschaft der DR Kongo

Die Demokratische Republik Kongo (Kinshasa-Kongo/Zaire) umfasst als drittgrößter Staat Afrikas eine Fläche, die 6,6-mal so groß ist wie Deutschland.

Sie liegt in Zentralafrika auf dem Äquator. Die DR Kongo ist nicht zu verwechseln mit der westlich gelegenen Republik Kongo, dem ehemaligen Französisch-Kongo. Zwei Drittel der Republik wird vom tropischen Regenwald bedeckt.

Viele Urwaldflüsse prägen das Landschaftsbild neben den dichten Wäldern und Savannen. Insbesondere der Kongo-Fluss mit seinen vielen unentdeckten Flussarmen, Stromschnellen, Auen und undurchdringlichen Uferwäldern und hat zu Kolonialzeiten die Fantasien der Europäer beflügelt.

Neben dem urgewaltigen Kongostrom gibt es noch Nationalparks, vom Aussterben bedrohte Primaten, grünbewachsene Vulkangebirge mit Regenwald, die das Land so besonders machen.

Steckbrief DR Kongo

  • Frühere Bezeichnungen: 1908 – 1960 Belgisch-Kongo, von 1961 bis 1970 Bundesrepublik Kongo und Demokratische Republik Kongo, von 1971 bis 1997 Republik Zaïre
  • Einwohnerzahl: ca. 81 Mio. Einwohner
  • Ehemalige Kolonie: Belgien
  • Städte: Kinshasa (Hauptstadt), Goma, Mbandaka
  • Fläche: 2.345.411 km²
  • Amtssprache: Französisch

Währung und Bezahlen in der DR Kongo

Offizielles Zahlungsmittel in der DR Kongo ist der Kongo Franc (CDF). 1 Euro entspricht etwa 1837 Kongo-Franc.

  • Geldwechsel: Reisende sollten sich eine größere Menge kleiner Bargeldscheine in US-Dollar oder Euro mitnehmen, die man vor Ort in den Franc Congolais bei Banken und autorisierten Wechselstellen eintauschen kann. Einen günstigeren Wechselkurs bekommt man mit dem US-Dollar. Die Quittung sollte man gut für die Rückreise aufbewahren.
  • Bargeldbezahlung: Als Zahlungsmittel eignen sich die heimische kongolesische Währung Franc Congolais sowie der US-Dollar. Die Euro-Währung wird etwas seltener akzeptiert.
  • Kreditkarten: Die Bezahlung mit Kreditkarten ist in der DR Kongo nicht üblich. Lediglich die beiden größten Hotels in Kinshasa (Hotel Memling, Grand Hôtel), die Bezahlstellen der Fluglinien SN-Brussels und Air France sowie einige größere Supermärkte nehmen Kreditkarten an. Hierbei ist es wichtig, dass man keine doppelten Belege anfertigen lässt und beachtet, dass eine Umrechnungsgebühr entsteht.
  • Geldautomaten: Geld abheben kann man in den Städten Kinshasa und Mbandaka an einigen wenigen Geldautomaten meist mit der Kreditkarte (Visa). Auch die Girocard (Cirrus- oder Maestro-Symbol) funktioniert teilweise.

Die einfachste Variante zum Bezahlen in der Demokratischen Republik KOngo ist die DKB-Kreditkarte … gebührenfrei Geld abheben sooft wie nötig!

Strom- und Reiseadapter in der DR Kongo

In der DR Kongo werden drei verschiedene Arten von Steckdosen verbaut: C, D und E. Die Flachkontaktstecker passen in den Steckdosentyp C und E, nicht aber in Typ D. Die dicken Schukostecker passen nur in Typ C, nicht aber in Typ D und E.

Man braucht in jedem Fall einen Reiseadapter mit Entsprechung für Steckdosentyp D, da sonst auch ein flacher Handy-Ladestecker im Hotelzimmer bei falscher Buchse nicht genutzt werden kann.

Telefon, Internet und WLAN in der DR Kongo

Das Festnetz ist in vielen afrikanischen Ländern schlecht ausgebaut, daher telefoniert man in der DR Kongo am besten mobil. Mit der eigenen SIM-Karte oder einer kongolesischen.

Wer nicht mit teuren Roaming-Verbindungen online sein möchte, kann sich eine Prepaid-SIM-Karte („Carte prépayée“) der DR Kongo besorgen. Diese Internet- und Telekommunikationsanbieter sind in der DR Kongo präsent: Orange, Vodacom und Africell.

An internationalen Flughäfen der DR Kongo, in der Hauptstadt und ihren Einkaufsmeilen haben sie ihre Verkaufsshops. Wer sich in Kinshasa direkt mit einer Sim-Karte eindecken möchte, findet hier eine Auflistung aller Verkaufsshops von Vodacom sowie hier alle Verkaufstellen kongoweit. Eine Übersicht über die Kurzzeit-SIM-Karten-Angebote gibt es hier.

Internetgeschwindigkeit in der DR Kongo basieren landesweit höchstens  auf dem Mobilfunkstandard 3G, gelegentlich auch 2G. Obwohl die Telekommunikationsprovider viele Regionen im Kongo abdecken, ist dort vielfach nur 2G-Geschwindigkeit verfügbar. Abgesehen von Kinshasa gibt es 3G aktuell (Stand 09/2019) nur in den Städten Boma, Bandundu, Beni, Baraka und Bukavu.

Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz in die DR Kongo ist 00243, die Rufnummer wählt man unmittelbar danach.

Essen und Trinken in DR Kongo

In der DR Kongo werden in der Regel wenige internationale Gerichte angeboten, manche haben eine französische Note.

Grundnahrungsmittel ist Fufu, ein aus Maniokmehl gestampfter Brei, der mit Süßkartoffeln, Kochbananen oder anderem Gemüse serviert wird. Das Essen ist Alltagsessen für die gemeine Bevölkerung.

Fleisch ist selten, aber das Nationalgericht des ehemaligen Zaires ist Hähnchen an Moambe (in Palmenöl geschwenktes Hähnchen mit Reis und Spinat). Genau genommen besteht Moambe aber aus genau acht Zutaten: Palmnüssen, Hühnchen, Fisch, Erdnüsse, Reis, Kassawa Blättern, Bananen und scharfer Pfeffersoße.

In der DR Kongo gibt es Palmwein, selbstgebrautes Bier auf Reisbasis, einige lokale Biere der Gruppe Heineken (BRALIMA) und die üblichen US-amerikanischen Softdrinks.

Zeitverschiebung zur DR Kongo

Die Ortszeit der DR Kongo liegt eine Stunde hinter der Sommerzeit in Deutschland zurück. Während der Winterzeit (MEZ) ticken die Uhren zwischen Deutschland und der DR Kongo gleich. In der Republik gibt es keine Zeitumstellung.

Aktuelle Uhrzeit Deutschland

Aktuelle Uhrzeit Brazzaville

Alle Infobeiträge zur DR Kongo

Nyiragongo-Vulkan

Eines der Reisehighlights in der Demokratischen Republik Kongo (Kinshasa-Kongo) ist der brodelnde Kratersee des Nyiragong-Vulkans an der östlichen Landesgrenze zwischen Kongo, Uganda und Ruanda. Direkt hinter der kongolesischen Stadt Goma erhebt sich der Vulkankegel aus …

Mehr »

Kahuzi-Biéga Nationalpark

Der Kahuzi-Biéga Nationalpark mit seinen üppigen Berg- und Flachlandregenwäldern wurde im Jahr 1970 vom Primatenforscher Adrian Deschryver gegründet und zählt zum UNESCO Naturerbe der Menschheit. Das rund 6000 km² große Schutzgebiet umfasst Bergland- und Flachlandregenwälder …

Mehr »

Beste Reisezeit und Klima in der DR Kongo

Tropischer Regenwald, gewaltige Flüsse, Hochgebirge – das Äquatorklima in der DR Kongo hat ganz besondere Anforderungen an die Besucher. Vor allem aber ist das Klima tropisch feucht! Alle Informationen zum Landesklima mit Empfehlungen für die …

Mehr »

Anreise, Einreise und Visum für DR Kongo

Kongolesische Flagge (DR Kongo - Zaire)

Für eine Einreise in die Demokratische Republik Kongo (Kinshasa-Kongo/Zaire) gibt es einige wenige Formalitäten, die zu beachten sind. Wir erklären, wie man in die DR Kongo reist und was man im Vorfeld erledigen muss. Anreise …

Mehr »

Reisesicherheit in der DR Kongo

Kinder im Kongo

Die Sicherheitslage in der DR Kongo ist nach wie vor fragil. Wer die Natur des Landes genießen will, muss sich einen Reiseanbieter suchen, der die tagesaktuellen Reisewarnungen im Blick hat und befolgt. Im Zweifelsfalle werden …

Mehr »

Gesundheit und Reiseimpfungen in der DR Kongo

Hotelzimmer in der DR Kongo

Die Demokratische Republik Kongo als tropisches, äquatoriales Urlaubsland bringt besondere gesundheitliche Maßnahmen mit sich, die man als Reisender beachten muss. Vor allem der erneute Ebola-Ausbruch stellt die Regierung immer wieder auf die Probe. Für Reisende …

Mehr »

Kultur und Gesellschaft in der DR Kongo

Frauen im Ostkongo

Die Kongo-Region gehört seit langem zu einer der instabilsten afrikaweit. Ohne Zweifel muss man in diesem Zusammenhang auch den Einfluss der europäischen Kolonialgeschichte in Betracht ziehen, der das Land durch Ressourcenraub und In-Besitzname gierig und …

Mehr »