Startseite / Zentralafrikanische Republik / Beste Reisezeit und Klima

Beste Reisezeit und Klima für die Zentralafrikanische Republik

Das Klima in der Zentralafrikanischen Republik ist zweigeteilt: Im äquatornahen Süden tropisch, im Norden Savanne und im trockenen, äußersten Nordosten herrscht Sahel-Klima. Die immerfeuchten Tropen im Süden haben eine lange Regenzeit von acht bis zehn Monaten. Im Norden herrscht wechselfeuchtes Klima mit einer vier Monate langen feuchten und einer trockenen, sehr heißen Jahreszeit.

Reiseklima im äquatorialen Süden

Hier in den immerfeuchten Tropen gibt es kaum Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht mit 20 bis 33°C.

Die Regenzeit verteilt sich mit 1.600 mm (1.600 l/qm2) fast über das ganze Jahr von März bis November. Allerdings hat auch diese Jahreszeit ihren Reiz. Das Schwemmland macht Kanutouren auf den Flüssen durch eine üppig-sprießende Natur möglich.

Als Trockenzeit bezeichnet man im Süden der Zentralafrikanischen Republik lediglich die Monate Dezember bis Februar, die sich gut für einen Nationalparkbesuch im Süden eignen. Straßen sind dann weitestgehend befahrbar.

Reiseklima im tropisch-trockenen Norden

Im wechselfeuchten Klima der Zentralafrikanischen Republik können die Tage von Februar bis Mai mit über 40° C recht heiß und die Nächte von Dezember bis Februar mit 10 bis 15° C recht kühl.

Hier fällt der meiste Niederschlag von Juni bis September.

Als Trockenzeit bezeichnet man die Monate Oktober bis April. In dieser Zeit steigt das Thermometer auf 35 bis 40° C tagsüber.

Einzigartige und seltene Reisen in ein ungewöhnliches Land!

– Anzeige –

Zentralafrikanische Republik

Dzanga-Sangha-Reservat
8 Tage Fly-in-Safari

  • Bequeme Anreise mit dem Charterflugzeug
  • Exkursion zu den habituierten Westlichen Flachlandgorillas
  • Waldelefanten auf der Dzanga-Bai