Startseite / Zentralafrikanische Republik / Kultur und Gesellschaft
Frau aus der Zentralafrikanischen Republik

Kultur und Gesellschaft in der Zentralafrikanischen Republik

Gesellschaft und Poitik in der Zentralafrikanischen Republik

Die Bevölkerung, geschätzt auf ca. 4.659.000, gliedert sich in sahelo-sudanesische Stämme im Norden, den Savannen-Bewohnern (Sara, Mandja, Gbaya, Bamda) und den Bantu, Bewohner der südlichen Flusslandschaften (Yakoma, Sango, Banziri), sowie den Pygmäen (Aka) in den südwestl. Regenwäldern. Das Bevölkerungswachstum liegt bei 1,5%, die Lebenserwartung wird mit ca. 45 Jahren angegeben und stellt damit die niedrigste weltweit dar.

Die Zentralafrikanische Republik belegt in vielen Dingen das Schlusslicht. So war es im Jahr 2016 das ärmste Land der Welt (BIP pro Kopf) und das Land mit dem niedrigsten Index in der menschlichen Entwicklung. Fast ein Viertel der Bevölkerung ist seit Ausbruch des Bürgerkrieges in die Nachbarländer geflohen.

Bis zum Jahr 2013 lebten die beiden größten Religionsgruppen, Christen und Muslime, in friedlicher Koexistenz. 2013 übernahmen nach dem Sturz des christlichen Präsidenten François Bozizé überwiegend muslimische Séléka-Rebellen die Macht – das Land stürzte ins Chaos. Französischer Militäteinsatz und UNO-Blauhelme können nicht verhindern, dass Splittergruppen und verfeindete Milizen nach wie vor Terror und Schrecken gegenüber Andersgläubigen oder innerhalb der eigenen, verfeindeten Glaubensgruppe verbreiten.

Derzeit scheint sich der Konflikt nicht mehr an der Christen-Muslimen-Debatte entzünden, sondern an zwischen kriminellen Banden, die sich Gefechte liefern. Es geht häufig um bloße Machtfragen den Handel mit Diamanten und anderen Rohstoffen.

Religion in der Zentralafrikanischen Republik

Die Einwohner der Zentralafrikanischen Republik sind zur Hälfte Anhänger des christlichen Glaubens (halb katholisch, halb evangelisch) und größtenteils im südlichen Landesteil sesshaft. 10 % der Bevölkerung leben einen sunnitischen Islam, größtenteils an der Grenze zum Sudan und Tschad. Knapp 10 % sind Vertreter einer indigenen Glaubensrichtung.

Die Lebensweise der BaAka-Pygmäen kennen lernen … Waldbewohner zeigen ihre Riten und Tänze.